She.
'cause all you people are vampires.

That might be a surprise.
But it's true that I'm not like you.
& I don't want your advice or your praise.
Or to move in the ways you do & I never will.

'cause all you people are vampires.
& all your stories are stale.
& though you pretend to stand by us
I know you're certain will fail.

Stündlich besitze ich dieses ohnmächtige Gefühl, dass die Fettschichten wieder an mir wachsen, alles wieder speckiger wird, meine Knochen im Fett verschwinden. Gleichgültig welche Diät ich veranstaltete, wie wenig ich zu mir nehme, ich habe das Gefühl, das Fett wuchert wieder an mir, & ich kann nichts dagegen tun. Das Schlimmste ist, dass mir nicht bewusst ist, ob es wirklich stimmt, oder mir meine Fantasie einen Streich spielt. Es ist, als würde ich versuchen wegzurennen, aber wäre an einen Baum mit einem Gummiband gefesselt. & jedes Mal wenn ich denke, ich komme voran, zieht mich das Gummiband wieder zurück.

Madame hat sich Ziele in den Weg gesetzt.
Es ist kein Fakt aus dem Wunderland, dass man es schwerer hat, wenn man stets gegen den Strom schwimmt.
Exrem hohe Ziele. In jedem Bereich meines Lebens.
Madame kämpft ausnahmslos immer.
Mir wird nur selten etwas in den Schoß geworfen.
Aber ich habe keine Lust mehr, ständig gegen eine Wand zu rennen.
Madame ist ein Mensch, keine Maschine.
Auch wenn sie sich manchmal eventuell wie letzteres verhält.
Der Tag, an dem sich das exzessive Kaputt machen & Wieder aufbauen auszahlt & ich für wenige Stunden auf meinen Lorbeeren ruhen kann, wird kommen.
Aber ich will & kann nicht mehr warten.

Selbstverständlich bin ich dankbar für das, was man mir von Natur aus geschenkt hat. Ob das Lob meinen Eltern oder Gott gebührt, sei dahin gestellt. Aber wo Arbeit ist, ist auch Bewegung. Das ist ein physikalisches Gesetz, dass sogar ich behalten habe. & das, obwohl mir Physik mindestens so zuwider ist wie Mathematik. Wo ist die Bewegung? Was passiert denn? Nichts.


Zigaretten. Ja, ich benötige nun dringend eine Zigarette.

19.8.08 13:40


68.6

Mon dieu.

Da existieren ab & zu diese Ziffern auf der Waage, die unüberwindbar scheinen. Gleichgültig auf welche Erfolgsmethoden, Ideen, Notfallpläne oder drastische Maßnahmen man zurück greift, man erreicht sein Ziel nicht.

Das war bei mir einmal die 70, jetzt ist es die 67. Ob ich nun den ganzen Tag hungere, einen Schokoladentag mache, die Milchdiät, einen Obsttag, viel Sport, wenig Sport, Entwässerungstabletten nehme oder nicht, versuche mit Red Bull Sugarfree meinen Stoffwechsel anzukurbeln oder es konsequent von meinem Plan streiche, den ganzen Tag friere oder mit Heizung rumsitze. Ich könnte mir ein Bein amputieren lassen, & die Waage würde stagnieren. Es ist wie verhext.

Trotzdem ein Küsschen für euch.

18.8.08 10:55


68.4

Wir ziehen in den Krieg.
Uns're Waffe ist Musik.
Nur vierhundert Gramm weniger?!

Seh' ich aus wie jemand, der Geduld hätte? Verständnis dafür, dass mein Körper denkt, ich wär' ein Höhlenmensch, der Ausgang verschneit & kein Braunbär in der Nähe, den ich erlegen könnte? Nein!

Nutella ist die Reinkarnation des Bösen.
Man nimmt damit einfach nicht genug ab.
Die Ergebnisse sind mir zu klebrig & die Nutella auch.
Edelvollmilchschokolade von Moser Roth, komm' an mein Herz.

Wenn ich morgen nicht auf der 67 bin, sprenge ich die Welt in die Luft. Schluss Aus Ende. Ich war schon zu lange geduldig. Mehr Sport, wieder Entwässerungstee & Entwässerungstabletten. Hautstraffendes Gel das die Fettverbrennung unterstützen soll, benutze ich seit gestern abend auch.

Dafür, dass ich zwar 2000 Kalorien zu mir nehme, aber mein Körper keine einzige davon verwerten kann & sich somit auf einer eigentlich Nulldiät befindet, erwarte ich mehr, als lächerliche 400 Gramm. Besonders wenn man noch bei 68 Kilo hängt.

17.8.08 10:01


68.8

Schokoladendiät. Würde man einem anständigen Arzt erzählen, dass man eine drastische Schokoladendiät ausprobiere, schlüge er die Hände verzweifelt über dem Kopf zusammen. Bisher habe ich das alles immer für übertriebenes Risikogerede gehalten & geglaubt, man wolle mir nur meine Erfolgsmethoden verbieten.

Wenn man allerdings um zwei Uhr nachts zitternd, mit Kopfschmerzen, Herzrasen, Kopfweh, Übelkeit & Angst aufwacht, betrachtet man seine Methode aus dunklerer Perspektive. Also beschloss ich, ein Hippgläschen zu essen. Nur eines. Ich konnte kaum den Löffel ruhig halten. Ich stand vor der Wahl. Diäterfolge zerstören oder ohnmächtig werden. So dermaßen dreckig erging es mir schon lange nicht mehr.

Gott sei Dank habe ich trotz der Früchte fünfhundert Gramm abgenommen. Heute streiche ich die Red Bull Sugar Free vom Plan, versuche nachts nicht aufzustehen & zu essen, wenn mein Körper rebelliert, lege die Tabletten gegen Übelkeit & Erbrechen neben mein Bett & dann befinde ich mich morgen eventuell schon auf 67 Kilo.

Ich habe ganz schrecklich Angst, wieder wie vor einigen Monaten zu kollabieren. Dieses Verloren Sein ist grauenhaft. Wenn sich alles dreht, du nicht mehr weißt wo oben & unten ist, dein Magen Polka tanzt & niemand kann dir helfen. Mama dachte damals, ich würde mir einen schlechten Scherz erlauben, als ich schneeweiß, mit blauen Lippen & geschlossenen Augen zusammengesackt im Sessel saß. Erst hat sie mit mir geredet, gelacht, mich dann angestoßen & mich letztendlich auf die Wangen geschlagen. Dann hatte auch sie endlich begriffen, dass ich nicht schauspielte.

Küsschen, ihr Hexen. ♥
16.8.08 13:01


69.3

Hallo, Tschüss, blah.

Nachdem ich nach einem Schokotag schon auf 68.3 war, & am folgenden Tag zwei Suppen & ansonsten nur Obst gegessen habe, habe ich gleich wieder ein Kilo zugenommen. & das finde ich nicht so amüsant wie mein Körper, der anscheinend Fett zu seinem besten Buddie gemacht hat. Ladies & Gentlemen, das bedeutet Krieg auf höchstem Niveau. Wenn man bedenkt, dass ich an einem Schokoladentag zwischen 800 Gramm oder 1.2 Kilo abnehme, dürfte ich im Idealfall nach einer Woche Schokoladendiät zwischen 5.6 Kilo oder 8.4 Kilo leichter sein.
Mein Körpr befindet sich ja noch nicht im absoluten Notstand unter 55 Kilo. In so fern könnte es funktionieren. Im Moment lässt sich mein Körper zum Thema Fettverluste noch einigermaßen auf Kompromisse ein, man muss nur lange genug mit Eingelszungen geduldig auf ihn eindiskutieren. Leider ist Geduld nicht meine Stärke. Was will man von Stieren auch erwarten!

Eine Woche Schokolade, Schwindelgefühle & Entwässerungstee, Entwässerungstee & Zerogetränke. Danach ein paar Tage Kohlsuppendiät, damit mein Körper nicht wieder Hallo Gewicht ruft.

Gestern hat mich mein Bruder darauf angesprochen, wie "krass" ich doch in den paar Wochen, die er mich nicht zu Gesicht bekommen hat, abgenommen habe. Ich soll bloß nicht zu viel abnehmen, am besten gar nicht mehr. Ja, zehn Kilo in den paar Wochen sind ganz nett. Ganz nett reicht mir aber nicht. Merkwürdig. Da war ich als kleines Kind immer schlank & hübsch, & wurde von meinen Geschwistern & Eltern für Fett gemobbt, dass absolut NICHT vorhanden war. & dann hat man Kurven, & plötzlich macht sich der sonst so beleidigende Bruder Gedanken, man könne zu dünn sein oder werden. & das bei 69 Kilo.

Wer ist hier jetzt krank im Kopf. Ich oder die?
Was für eine freakige Familie.
Ich bin immer noch dafür, dass wir uns einen Familienpsychologen kaufen, in den Keller setzen & bei Bedarf zehn bis fünfzehn Mal rausholen.

Yippie Yippie Yeah, Krawall & Remmidemmi.
Amelie. ♥
15.8.08 15:42


Drama.
Applaus.
Darsteller.
Leichtsinn.
Souffleuse.
Proben.
Hauptrolle.
Theaterplakat.
Theaterbühnen.
Warum bloß dieses Theaterstück?
Gratis bloggen bei
myblog.de